Der Knotenpunkt am Westerntor sticht im Unfallatlas NRW hervor, da es auf kleinem Raum zu mehreren Unfällen gekommen ist. - © Archivfoto: Holger Kosbab
Der Knotenpunkt am Westerntor sticht im Unfallatlas NRW hervor, da es auf kleinem Raum zu mehreren Unfällen gekommen ist. | © Archivfoto: Holger Kosbab
NW Plus Logo Paderborn

Auf diesen Paderborner Straßen kracht's am häufigsten

Der Unfallatlas NRW zeigt ganz genau, wo Menschen bei Verkehrsunfällen in Paderborn im Jahr 2020 zu Schaden kamen. Dabei gibt es einige Auffälligkeiten.

Peter Heidbrink
Birger Berbüsse

Paderborn. Wenige Klicks reichen aus, um einen Überblick über die Punkte im Paderborner Straßenverkehr zu bekommen, an denen es im vergangenen Jahr besonders oft gekracht hat und Menschen dabei zu Schaden gekommen sind. Möglich macht das der Unfallatlas NRW des Bundesamtes für Statistik. Knapp 400 Unfälle sind im Kartenausschnitt für Paderborn zu finden. Dabei wird zunächst eins klar: Die wenigsten Straßenabschnitte sind besonders massiv von Unfällen mit Personenschaden betroffen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema