Bei diesem Unfall am Stauende auf der A 33 starb der Fahrer des Transporters, der zwischen zwei Lastwagen eingequetscht wurde. - © Ralph Meyer
Bei diesem Unfall am Stauende auf der A 33 starb der Fahrer des Transporters, der zwischen zwei Lastwagen eingequetscht wurde. | © Ralph Meyer
NW Plus Logo Kreis Paderborn

Zahl der tödlichen Unfälle im Kreis Paderborn steigt drastisch an

Unter den Opfern war auch ein Kind: Im Schnitt gab es in den ersten zwei fast zwei Verkehrstote pro Monat. Die Statistik zeigt einige Gemeinsamkeiten der tragischen Unfälle.

Birger Berbüsse

Kreis Paderborn. In den ersten sechs Monaten 2021 gab es deutlich mehr Verkehrstote im Kreis Paderborn als im selben Zeitraum des Vorjahres. 11 Menschen verloren auf den Straßen und Autobahnen im Kreisgebiet ihr Leben - im gesamten Jahr 2020 wurden 12 Todesopfer verzeichnet, 5 davon in der ersten Jahreshälfte. Für die Paderborner Polizei sind zu hohe Geschwindigkeit und Ablenkung zentrale Elemente ihres Behördenschwerpunktes "#PassAuf!". Aktionen und Kontrollen sollen die Zahl der Unfälle mit schwersten Folgen senken...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema