Den Ärzten wird vorgeworfen, "unrichtige Gesundheitszeugnisse" ausgestellt zu haben. - © Symbolbild: Pixabay
Den Ärzten wird vorgeworfen, "unrichtige Gesundheitszeugnisse" ausgestellt zu haben. | © Symbolbild: Pixabay
NW Plus Logo Kreis Paderborn

Falsche Atteste? Ermittlungen gegen viele Ärzte wieder eingestellt

Bei Staatsanwaltschaft und Polizei in Paderborn laufen allerdings noch etliche weitere Verfahren - und nach jeder Corona-Demo kommen neue hinzu.

Birger Berbüsse

Kreis Paderborn. Wegen möglicherweise unzulässiger Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht hat die Paderborner Staatsanwaltschaft in bislang 31 Fällen gegen insgesamt 19 Ärzte ermittelt. Angeklagt wurde aber noch keiner der Mediziner. Stattdessen wurden seit vergangener Woche neun Verfahren eingestellt, weil die Schuld des Täters als gering anzusehen wäre, wie Oberstaatsanwaltschaft Ralf Meyer auf Anfrage von nw.de mitteilte. Aktuell ermittelt die Behörde noch in 19 weiteren Fällen gegen sieben Ärzte aus dem Paderborner Kreisgebiet...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema