Der Fall war vom Amtsgericht ans Landgericht weitergeleitet worden, weil der Richter vermutete, dass es sich nicht nur um Körperverletzung handeln könnte. - © Niklas Tüns
Der Fall war vom Amtsgericht ans Landgericht weitergeleitet worden, weil der Richter vermutete, dass es sich nicht nur um Körperverletzung handeln könnte. | © Niklas Tüns

NW Plus Logo Paderborn Raub oder nur eine Schlägerei? Urteil gegen 33-Jährigen

Ein Angeklagter steht unter dem Verdacht, ein Räuber zu sein. Doch die Richter glauben dem mutmaßlichen Opfer nicht.

Jutta Steinmetz

Paderborn. Schlägereien sind so selten nicht und werden zumeist vor dem Amtsgericht juristisch aufgearbeitet, wenn denn keiner der Beteiligten schwer verletzt worden ist. Denn zumeist droht keine besonders hohe Strafe. Im Fall eines 33-Jährigen hat sich das anders entwickelt. Nach einer ersten Verhandlung vor dem Amtsgericht Paderborn, die ohne Urteil endete, musste er jetzt auf der Anklagebank des Landgerichts Platz nehmen. Der Amtsrichter hielt es nämlich für möglich, dass sich Ahmed T. (alle Namen geändert) des Raubes und der gefährlichen Körperverletzung schuldig gemacht haben könnte...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

Ein Jahr NW+ lesen
und 40 % sparen

118,80 € 69 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group