0
Junge Gründer: Mladen Milicevic (v.l.), Tom Bössow, Organisator Daniel Weiner, Gernot Sümmermann, Artur Nachtigal, Kai Lenz und Benedikt Ötting treten gegeneinander an. - © Moritz Jülich
Junge Gründer: Mladen Milicevic (v.l.), Tom Bössow, Organisator Daniel Weiner, Gernot Sümmermann, Artur Nachtigal, Kai Lenz und Benedikt Ötting treten gegeneinander an. | © Moritz Jülich

Paderborn Aufstrebende Paderborner Start-ups messen sich in der Garage 33

Bei den nationalen Ausscheidungen der GSE-Awards treten auch vier Firmen aus der Paderstadt an.

Moritz Jülich
02.02.2020 | Stand 03.02.2020, 17:04 Uhr

Paderborn. Jeder Studierende unter 30 Jahre, der aus der Universität heraus ein erstes Unternehmen gründet, kann am so genannten „Global Student Entrepeneurship Award", teilnehmen. Die deutsche Vorausscheidung dieses internationalen Wettbewerbs für junge Unternehmer startete am Samstag in der Paderborner „Garage 33", einem Treffpunkt für Gründer, der in enger Zusammenarbeit mit der städtischen Universität entstanden ist. Laut Organisator Daniel Weiner habe der Wettbewerb das Ziel, junge, studentische Unternehmer zu fördern und untereinander zu vernetzen.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group