0
Engagierte Gläubige: Im Zeichen von Maria 2.0 nehmen Katholiken den Paderborner Dom mit einer Menschenkette in ihre Mitte. - © Marc Schröder
Engagierte Gläubige: Im Zeichen von Maria 2.0 nehmen Katholiken den Paderborner Dom mit einer Menschenkette in ihre Mitte. | © Marc Schröder

Paderborn Maria 2.0 initiiert Menschenkette am Paderborner Dom für Mitbestimmung

Gläubige setzen für Maria 2.0 ein Zeichen am Paderborner Dom

Marc Schröder
02.10.2019 | Stand 02.10.2019, 19:50 Uhr

Paderborn. Die Frauen der Bewegung Maria 2.0 fordern Reformen innerhalb der katholischen Kirche. Um darauf aufmerksam zu machen, nutzen sie verschiedene Möglichkeiten. Nach dem Kirchenstreik im Mai, bei dem die Frauen für eine Woche weder Gotteshäuser betreten noch ehrenamtliche Tätigkeiten ausgeführt haben und weiße Kleidung beim Pontifikalamt zu Libori getragen haben, setzen die Aktivistinnen weiter auf gezielte Aktionen. Die zweite Protestwoche zu Anfang des katholischen Marienmonats Oktober und zeitlich verbunden zur Amazonas-Synode im Vatikan. Die internationale Bischofsversammlung startet am Sonntag, 6. Oktober, und soll bis zum 27. Oktober dauern, dabei sollen auch Kirchenreformen thematisiert werden.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group