0
Mehrere Akten von Geistlichen sind an andere Staatsanwaltschaften abgegeben worden. - © Wolfgang Rudolf
Mehrere Akten von Geistlichen sind an andere Staatsanwaltschaften abgegeben worden. | © Wolfgang Rudolf

Paderborn Fast alle Missbrauchsvorwürfe gegen Priester sind verjährt

Eine Tat soll sich im Ausland zugetragen haben und wird noch geprüft

Birger Berbüsse
13.05.2019 | Stand 14.05.2019, 08:03 Uhr

Paderborn. Weil die Missbrauchsvorwürfe gegen zwei Priester bereits verjährt sind, wird die Staatsanwaltschaft Paderborn nach Informationen von nw.de keine Ermittlungsverfahren gegen die beiden einleiten. Sie sind zwei von insgesamt elf Geistlichen, in deren Personalakten Hinweise auf strafrechtlich relevantes Verhalten entdeckt worden waren. Bei den Hinweisen handelt es sich überwiegend um sexuellen Missbrauch von Kindern.

realisiert durch evolver group