0
Anfang November erfuhren die Finke-Beschäftigten vom Aus des Standorts Paderborn. "Das hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen", sagt eine langjährige Mitarbeiterin. - © Lena Henning
Anfang November erfuhren die Finke-Beschäftigten vom Aus des Standorts Paderborn. "Das hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen", sagt eine langjährige Mitarbeiterin. | © Lena Henning

Paderborn Trauer, Wut und Zukunftsängste: Drei Finke-Mitarbeiter berichten

Drei Beschäftigte erzählen, was das plötzliche Aus und der Verlust ihres Arbeitsplatzes bedeuten

Lena Henning
26.11.2018 | Stand 27.11.2018, 07:47 Uhr

Paderborn. Die Nachricht Anfang November kam für die meisten völlig überraschend: Die Krieger-Gruppe schließt das Finke-Einrichtungshaus in Paderborn bis Juni 2019. Das Gebäude soll abgerissen werden. Für die Stadt ist es das Ende einer Ära. Für die Mitarbeiter eine Katastrophe. Viele sind schon sehr lange dabei, haben das Unternehmen durch Höhen und Tiefen begleitet. Drei von ihnen erzählen, was das plötzliche Aus und der Verlust ihres Arbeitsplatzes für sie bedeuten.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group