Viele Fahrgäste, vor allem die Schülerinnen und Schüler, sind auf den Bus nach Paderborn angewiesen. - © Nicole Bliesener
Viele Fahrgäste, vor allem die Schülerinnen und Schüler, sind auf den Bus nach Paderborn angewiesen. | © Nicole Bliesener

Lichtenau Fehlstart für den neuen Schulbus zwischen Lichtenau und Paderborn

Am ersten Tag des Zusatzbusses auf der Linie 85 nach Paderborn werden zehn Fahrgäste stehen gelassen. Jetzt ist klar, wie es dazu kam

Jens Reddeker

Lichtenau. Es sollte alles besser werden am ersten Tag nach den Herbstferien auf der Buslinie 85. Den überfüllten 7-Uhr-Bus sollte laut einer Mitteilung ab Montag ein 25-Sitzer ergänzen. Doch anstatt Entspannung gab es für Anke Blank am Montagmorgen gegen 7.15 Uhr das böse Erwachen. Der gut gefüllte Gelenkbus aus Warburg über Lichtenau nach Paderborn ließ die Ärztin und neun weitere Fahrgäste - darunter fünf Schüler - in Lichtenau einfach stehen. "Der Fahrer zuckte mit den Achseln", sagt sie im NW-Gespräch. Von einem zweiten Bus sei nichts zu sehen gewesen...

realisiert durch evolver group