0
Zu dicht dran: Sonst könnte der sich spiegelnde LWL-Direktor Matthias Löb ein Selfie mit seinem Kopf im Astronautenanzug machen. Auch die Mondlandung zweifeln Verschwörungstheoretiker an. - © Holger Kosbab
Zu dicht dran: Sonst könnte der sich spiegelnde LWL-Direktor Matthias Löb ein Selfie mit seinem Kopf im Astronautenanzug machen. Auch die Mondlandung zweifeln Verschwörungstheoretiker an. | © Holger Kosbab

Lichtenau Warum Verschwörungstheorien so populär sind

Das Kloster Dalheim zeigt „Verschwörungstheorien – früher und heute“.

Holger Kosbab
15.05.2019 | Stand 14.05.2019, 20:45 Uhr

Lichtenau-Dalheim. Was ist Fakt? Was Fiktion? Und wie bilden Menschen heute ihre Meinung? Diese Fragen stehen im Zentrum der Sonderausstellung „Verschwörungstheorien – früher und heute" im Kloster Dalheim. Denn ein Hauptziel in Zeiten alternativer Fakten, Fake News und neuer Medien ist Aufklärung.

realisiert durch evolver group