Einen neuen Blick auf den Schlossgarten hat der Abriss des Hauses Möller ergeben. Dessen Grundfläche (vorne) ist nun eingeebnet. Im rechten unteren Eck soll der Neubau entstehen. - © Jens Reddeker
Einen neuen Blick auf den Schlossgarten hat der Abriss des Hauses Möller ergeben. Dessen Grundfläche (vorne) ist nun eingeebnet. Im rechten unteren Eck soll der Neubau entstehen. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Hövelhof Hövelhofs neue Mitte: Wettbewerb der Ideen ist eröffnet

In einem Vergabeverfahren können Investoren bis August einen Plan für das Möller-Areal vorlegen. Es gibt feste Vorgaben - und viel Raum für Kreativität. Der Zeitplan steht.

Jens Reddeker

Hövelhof. Die Entwicklung von Hövelhofs neuer Mitte nimmt Fahrt auf. Potenzielle Investoren für einen Neubau auf dem früheren Möller-Gelände müssen sich aber nun an die Regeln einer so genannten Konzeptvergabe halten. Diese hat der Bau- und Umweltausschuss mehrheitlich durchgewunken, die Grünen-Fraktion lehnte ab. Ziel des Verfahrens ist laut Bürgermeister Michael Berens (CDU), nicht den höchsten Preis zu erzielen, sondern die beste Idee für das Gebäude am Rand des Schlossgartens herausfiltern...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema