0
Nicole Ottensmeier (v.l.)  hat das Logo kreiert und die Idee stammt von Heinrich Fraune. Die Majestäten Iris und Heinz Kroos präsentieren das Motto. - © Regina Brucksch
Nicole Ottensmeier (v.l.)  hat das Logo kreiert und die Idee stammt von Heinrich Fraune. Die Majestäten Iris und Heinz Kroos präsentieren das Motto. | © Regina Brucksch

Delbrück Paderborner Kreisschützenfest mit nachhaltigem Motto

Motto vorgestellt: Bürger reichen 85 Vorschläge ein. Wie die Landolinus-Schützen ihr Fest umweltfreundlicher gestalten wollen

Regina Brucksch
10.11.2019 | Stand 11.11.2019, 08:04 Uhr

Delbrück-Boke. Das Konzert des Musikvereins Harmonie Boke bot am Samstagabend im Bürgerhaus die Kulisse zur Bekanntgabe des Kreisschützenfest-Mottos. Die 63. Auflage der Veranstaltung wird Anfang September 2020 im Lippedorf gefeiert. Vor 400 Gästen trug das Kreiskönigspaar Iris und Heinz Kroos das verhüllte Schild in den Saal. „Am Fluss der Zeit – Schützen. Gestalten. Zukunft.", lautet der Leitspruch. Das Landolinus-Vorstandsteam um Heinz Hennemeier und Tim Strunz erläuterte die Bedeutung und das von Nicole Ottensmeier kreierte Logo. Von 85 Vorschlägen aus der Bevölkerung gewann die Idee von Heinrich Fraune, der im Übrigen das Konzert moderierte. Hennemeier machte deutlich: „Wir unterstreichen zum einen die gesellschaftliche Aufgabe des Schützenwesens, aktiv die Gemeinschaft mitzugestalten und zum anderen die Herausforderung, sich zukunftsorientiert aufzustellen." Er kündigte den Blick auf Nachhaltigkeit an. So wollen die Boker mehr Shuttles für weniger Verkehr anbieten und den Einsatz von Plastik verringern. Unter der Leitung des Kapellmeisters Karsten Kettelgerdes-Simon unterhielt das 40-köpfige Orchester mit einem Potpourri musikalischer Geschichten, Einzeln begrüßte die Harmonie-Vorsitzende Sonja Tanger die Mädchen und Jungen der neuen Blockflötengruppe. Unter der Leitung von Katharina Fraune meisterten sie bravourös ihre Bühnenpremiere. Viel Applaus gab es auch für das ambitionierte Jugendorchester unter dem Dirigat von Martin Jürgensmeier. Gestandene und junge Aktive gestalteten gemeinsam das Finale mit der Polka „Wir sind Musikanten" und dem poppigen Marsch „Feuert los". Der Erlös einer Hutsammlung fließt in die erfolgreiche Jugendarbeit.

realisiert durch evolver group