0
Die offiziell so genannte Unterbringungseinrichtung für Ausreisepflichtige (UfA): Im Wald zwischen Büren und Bad Wünnenberg-Haaren werden die abgelehnten Asylbewerber in drei Hafthäusern (l.) untergebracht. Rechts befinden sich der Eingangsbereich, die Verwaltung und die Besucherräume. - © Johannes Büttner
Die offiziell so genannte Unterbringungseinrichtung für Ausreisepflichtige (UfA): Im Wald zwischen Büren und Bad Wünnenberg-Haaren werden die abgelehnten Asylbewerber in drei Hafthäusern (l.) untergebracht. Rechts befinden sich der Eingangsbereich, die Verwaltung und die Besucherräume. | © Johannes Büttner

Büren Bedingungen in Bürener Abschiebehaftanstalt werden verschärft

Neuer Gesetz-Entwurf: In der Bürener Haftanstalt sind weitere Einschränkungen für Handys, Bargeld und Durchsuchungen sowie härtere Sanktionen vorgesehen. Personalmangel ermöglicht Mehrfachbelegungen

Karl Finke
03.10.2018 | Stand 03.10.2018, 11:38 Uhr

Büren. Bernhard Hoppe-Biermeyer kennt die Abschiebehaftanstalt in Büren nach drei Jahren recht gut. Der CDU-Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Paderborn hat die „Unterbringungseinrichtung für Ausreisepflichtige" (UfA), wie sie offiziell seit zwei Jahren heißt, schon ein halbes Dutzend Mal besucht. Am Rednerpult im Düsseldorfer Landtag ist ihm so die Rolle zugefallen, das Gesetz zur Änderung des Abschiebungsvollzugsgesetzes NRW zu erklären.

realisiert durch evolver group