Der Flugplatz schlummert seit 2015 vor sich hin. Zuletzt wurde er von Fallschirmspringern genutzt, die zumeist private Sprünge dort absolvierten. - © Jens Reddeker
Der Flugplatz schlummert seit 2015 vor sich hin. Zuletzt wurde er von Fallschirmspringern genutzt, die zumeist private Sprünge dort absolvierten. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Kreis Paderborn Naturschützer wettert gegen Flugplatz-Pläne der Briten in der Senne

Der Paderborner Aktivist Fritz Buhr fordert eine Reaktion der Politik zu Briten-Vorhaben.

Jens Reddeker

Kreis Paderborn. Eine Reaktion der Anrainerkommunen auf die Ankündigungen der britischen Streitkräfte zum Truppenübungsplatz Senne fordert der Paderborner Naturschützer Fritz Buhr. Wie die Neue Westfälische exklusiv berichtete, planen die Briten, einen Zaun um den Flugplatz in Bad Lippspringe an der B 1 zu ziehen und den Platz künftig wieder militärisch zu nutzen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema