Historische Aufnahme: Ende Mai 1994 fuhr der vorerst letzte Personenzug von Rahden nach Bremen, 1997 wurde die Strecke teilweise stillgelegt. Seit Jahren gibt es Bemühungen, die Strecke wiederzubeleben. - © Joern Spreen-Ledebur
Historische Aufnahme: Ende Mai 1994 fuhr der vorerst letzte Personenzug von Rahden nach Bremen, 1997 wurde die Strecke teilweise stillgelegt. Seit Jahren gibt es Bemühungen, die Strecke wiederzubeleben. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Lübbecker Land Bahnstrecke von Bremen nach Rahden: Neue Studie und Halte sollen her

Die frühere Deutsche Bundesbahn und die Deutsche Bahn AG als Nachfolgerin versuchten alles, um die Bahnstrecke von Bremen nach Rahden zu zerstören. Behörden und Gerichte verhinderten das.

Joern Spreen-Ledebur

Lübbecker Land. Die Bahnstrecke aus dem Lübbecker Land in Richtung Bremen ist die kürzeste Schienenstrecke zwischen den Oberzentren Bielefeld und Bremen. Vor 26 Jahren legte die Deutsche Bahn AG als Nachfolgerin der Deutschen Bundesbahn Abschnitte nördlich von Rahden still, nachdem sie Güterkunden und Fahrgäste vergrault hatte. Einzig der Abschnitt Barenburg-Sulingen-Diepholz des Sulinger Kreuzes wird derzeit im Güterverkehr bedient. Mittlerweile ist die DB mit verschiedenen Versuchen gescheitert...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group