0
Malermeister Detlef Beerhorst und sein Team ließen sich den gemeinsamen Besuch beim Weihnachtsmarkt nicht entgehen. - © Joern Spreen-Ledebur
Malermeister Detlef Beerhorst und sein Team ließen sich den gemeinsamen Besuch beim Weihnachtsmarkt nicht entgehen. | © Joern Spreen-Ledebur

Rahden Weihnachtsmarkt eröffnet: Rahden schwelgt in Dezemberträumen

Weihnachtsmarkt im Herzen der Stadt eröffnet

Joern Spreen-Ledebur
29.11.2019 | Stand 01.12.2019, 15:30 Uhr

Rahden. Für viele Rahdener fängt dann die Adventszeit an, wenn der Posaunenchor im Herzen der Stadt aufspielt. Nun ist es wieder soweit, die vorweihnachtliche Zeit hat begonnen. Mit den adventlichen Weisen des Posaunenchores haben am Freitagabend die Rahdener Dezemberträume begonnen. Viele Rahdener und Besucher aus der Nachbarschaft drängten sich in der schön geschmückten Budenstadt auf dem Ortgies-Parkplatz – in froher Erwartung eines schönen vorweihnachtlichen Programms bis Sonntagabend. Auch Malermeister Detlef Beerhorst war mit seinem Team wieder unterwegs und pflegte den alten Rahdener Brauch, dass der Chef seinen Mannen einen ausgibt – in diesem Fall eben zum Weihnachtsmarkt. Dank an viele freiwillige Helfer Über die vielen Besucher und das Ambiente freuten sich auch Michael Windhorst von der Weihnachtsmarkt-AG des Gewerbebundes Rahden und der Vorsitzende Martin Wlecke. Windhorst dankte allen, die bei den Vorbereitungen halfen und die auch am Wochenende für vorweihnachtliche Stunden in der Stadt sorgen. Der Auftakt für die Dezemberträume war ganz nach Maß. Und einer durfte dabei natürlich nicht fehlen: Der Weihnachtsmann hat in diesen Wochen reichlich zu tun. Für einen Besuch bei den Rahdener Dezemberträumen nimmt sich der rotgewandete Geselle aber immer Zeit. Für die Jüngsten hatte er am Freitag Präsente dabei und auch am Samstag und am Sonntag hat er sich jeweils um 17 Uhr angemeldet. Sprechstunde des Weihnachtsmannes und viel Musik Am Samstag läuten Gundi Müller mit ihren bunten Luftballonfiguren und Bruno mit seiner Drehorgelmusik ab 15 Uhr die Dezemberträume ein. Gleichzeitig bittet auch der Weihnachtsmann zur Sprechstunde. Ab 16.15 Uhr heißt es „Rock’n’Roll-Weihnacht" mit Krawallo. Die heimische Band „Smooth & Groovy" musiziert dann in ihrer kleineren Besetzung ab 18.30 Uhr auf der Bühne. Swingende Weihnachtslieder dürfen dabei nicht fehlen. Ab 20 Uhr stellen Sebastian Dold und Jens Kosmiky ihr Adventsprogramm vor. Bekannte und moderne Weihnachtssongs werden dabei neu arrangiert. Am Sonntag öffnen die Geschäfte in der Rahdener Innenstadt von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag. Auf der Bühne der Dezemberträume zeigen ab 14 Uhr Gruppen des Freestyle Danceclubs des TuSpo Rahden, was sie können. Volles Haus und prima Stimmung sind garantiert. Kleiner Weihnachtsmarkt zieht auf den Kirchplatz Vorlese-Oma Renate Digel liest ab 14.45 Uhr Geschichten zur Jahreszeit für die jüngsten Besucher vor und ab 15 Uhr sind Gundi Müller und Brunos Drehorgelmusik wieder im Herzen Rahdens in Aktion. Von 18 bis 19.30 Uhr klingen die Dezemberträume mit Weihnachtssongs mit „b-flat xmas sessions" aus. Nach dem Weihnachtsmarkt ist in Rahden vor dem Weihnachtsmarkt. Vom 3. bis 24. Dezember öffnet der kleine Weihnachtsmarkt seine Pforten. die kleine Budenstadt ist wegen der Bauarbeiten am Glindower Platz auf den jüngst umgestalteten Kirchplatz umgezogen. Der kleine Weihnachtsmarkt ist ab 12 Uhr geöffnet, sonntags ab 14 Uhr.

realisiert durch evolver group