0
Engagiert sich: Gutes Hören darf nicht nur den Menschen in Ländern mit gutem Gesundheitssystem vorbehalten bleiben, findet Daniela Schafmeier. Deshalb startet sie im September mit einem erfahrenen Team zu einer Hilfstour in die Ukraine. - © Foto: Sonja Rohlfing||
Engagiert sich: Gutes Hören darf nicht nur den Menschen in Ländern mit gutem Gesundheitssystem vorbehalten bleiben, findet Daniela Schafmeier. Deshalb startet sie im September mit einem erfahrenen Team zu einer Hilfstour in die Ukraine. | © Foto: Sonja Rohlfing||

Rahden Hörgeräte aus Rahden für die Ukraine

Hilfsaktion: Daniela Schafmeier aus Rahden hat sich mit mehreren Kollegen zusammengetan, um armen Menschen in Osteuropa zu helfen. Sie bittet um alte Hörgeräte, die sie gerne als Spenden annimmt

Sonja Rohlfing
27.07.2018 | Stand 27.07.2018, 11:22 Uhr

Rahden. September ist für viele noch Urlaubszeit. Auf Reisen geht auch Daniela Schafmeier, allerdings nicht, um sich zu erholen oder Sehenswürdigkeiten zu besuchen, sondern um zu helfen. Die Hörakustikmeisterin startet am 22. September zu einer einwöchigen Hilfstour nach Luzk, einer Stadt mit rund 200.000 Einwohnern in der Ukraine, um dort Hörgeräte anzupassen. Dabei schließt sie sich einem erfahrenen Team an.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group