Mit einem Großaufgebot an Kräften waren Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst vor Ort. - © Sebastian Radermacher
Mit einem Großaufgebot an Kräften waren Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst vor Ort. | © Sebastian Radermacher

NW Plus Logo Minden Wie konnte es zur Explosion beim Pharmaunternehmen Siegfried kommen?

Zeitnah soll es ein Gespräch zwischen Vertretern der Polizei, dem angeordneten Sachverständigen sowie Experten des Unternehmens zu dem Vorfall geben.

Sebastian Radermacher

Minden. Die Kreispolizei Minden-Lübbecke ist weiterhin damit beschäftigt, die Ursache für die Explosion beim Pharmaunternehmen Siegfried an der Karlstraße zu klären. Aktuell ist noch unklar, wie es zu dem schweren Arbeitsunfall am 28. Juni kommen konnte. Das teilt Polizeisprecher Ralf Steinmeyer auf Anfrage des Mindener Tageblatts mit. Aber: „Die Ermittlungen sind auf einem guten Weg“, sagt er.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema