0
In ein Haus in Oberbauerschaft schlug der Blitz ein. Dadurch geriet der Dachstuhl in Brand. Foto: Feuerwehr Hüllhorst - © Feuerwehr Hüllhorst
In ein Haus in Oberbauerschaft schlug der Blitz ein. Dadurch geriet der Dachstuhl in Brand. Foto: Feuerwehr Hüllhorst | © Feuerwehr Hüllhorst

Lübbecker Land Unwetter fegen durchs Lübbecker Land - eine Sturm-Bilanz

Feuerwehrleitstelle verzeichnet zahlreiche Einsätze. Bäume stürzten um und in Hüllhorst geriet ein Dachstuhl in Brand. Feuerwehren zeigten sich mit Tauchpumpen und Motorsägen vor weiterem Sturm gewappnet.

Karsten Schulz
20.05.2022 | Stand 20.05.2022, 18:26 Uhr
Kirsten Tirre

Ingrun Waschneck

Lübbecker Land. Gegen 16 Uhr zogen die ersten dunklen Wolken auf. Dann verdichteten sie sich zu einer richtigen Wand. Kurz und heftig tobte Donnerstagnachmittag der erste richtige Gewittersturm in diesem Jahr über dem Lübbecker Land. Er war zwar kurz und heftig, dauerte nur eine gute Stunde, verursachte allerdings doch einige Schäden. Insgesamt 44 Einsätze verzeichnete die Kreisfeuerwehrleitzentrale in Minden. Schwerpunkt war mit 35 Einsätzen das Lübbecker Land. Vor allem umgestürzte Bäume und immer wieder dicke Äste mussten die Feuerwehren vor Ort beseitigen. Auf die neue Unwetterfront, die für die Abendstunden des Freitags vorhergesagt ist, sind alle Feuerwehren im Kreisgebiet schon seit dem Vormittag vorbereitet, sagte heute ein Mindener Feuerwehrsprecher zur ...

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!