Hoch spezialisiert - die Höhenretter der Feuerwehr Espelkamp, hier bei einer Übung. - © Joern Spreen-Ledebur
Hoch spezialisiert - die Höhenretter der Feuerwehr Espelkamp, hier bei einer Übung. | © Joern Spreen-Ledebur
NW Plus Logo Espelkamp/Porta Westfalica/Kirchlengern

Nach Absturz vor Gericht: Drachenflieger will nicht für die Rettung zahlen

Rund 4.400 Euro verlangt die Stadt Porta von dem Verunglückten, den die Espelkamper Höhenretter aus den Baumwipfeln am Wiehen geholt haben.

Hartmut Nolte

Porta Westfalica/Espelkamp/Kirchlengern. Bei Rettungseinsätzen kommt es auf Minuten an. Einsatzminuten wurden auch am Mittwoch gezählt, als es vor dem Verwaltungsgesricht Minden um den Aufwand für die Rettung eines Drachenfliegers am 7. August 2016 aus den Baumwipfeln am Wiehengebirge ging. Dafür hatte die Stadt Porta dem Kirchlegener Peter. M. 4.353,03 Euro in Rechnung gestellt. Dagegen hatte der Drachenflieger geklagt. Bürger sollten weder zögern, Feuerwehr und Rettungsdienst in Notfällen zu rufen, weil sie eventuell dafür bezahlen müssten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!