Auch der Kreis hat bei der Impfaffäre um den AfD-Politiker Fehler gemacht. - © Symbolbild: Pixabay
Auch der Kreis hat bei der Impfaffäre um den AfD-Politiker Fehler gemacht. | © Symbolbild: Pixabay

NW Plus Logo Kommentar Impfaffäre um AfD-Fraktionschef: Mehr als ein Fauxpas

Markus Wagner (AfD) ließ sich und die Familie in seiner Einrichtung impfen. Dabei hat auch der Kreis einen Fehler begangen. So pulverisiert man das Vertrauen in die Impfkampagne, findet unser Autor.

Thorsten Gödecker

Wie jetzt? Da kommt ein Impfteam ins Haus, das da nicht hingehört, und weder die Impfenden noch der Hausherr klären das Missverständnis auf? Ganz im Gegenteil – Markus Wagner nutzt die Gunst der Stunde und lässt die komplette Familie gleich mit immunisieren. Abgesehen davon, dass ausgerechnet ein führender Kopf der Alternative für Deutschland den bei Bayern München kickenden Filius vor die Spritze schiebt, wo doch seine Parteifreunde in der Seuche nicht mehr als eine Grippe sehen, sind da der Zufälle viele, die zum Besuch des Impfteams in Wagners Einrichtung geführt haben...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!