Thomas Steinmeier (v. l.), Mareike Poggemöller und Dietmar Mirgeler sind nur ein Bruchteil der neuen Anliegergemeinschaft Werster Straße. An der Ampel Besselstraße bemängeln sie, dass diese dem fließenden Verkehr Vorrang gewährt und Fußgänger lange Wartezeiten hätten. - © Nicole Sielermann
Thomas Steinmeier (v. l.), Mareike Poggemöller und Dietmar Mirgeler sind nur ein Bruchteil der neuen Anliegergemeinschaft Werster Straße. An der Ampel Besselstraße bemängeln sie, dass diese dem fließenden Verkehr Vorrang gewährt und Fußgänger lange Wartezeiten hätten. | © Nicole Sielermann

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Anwohner wollen Tempo 30 an Werster Straße in Bad Oeynhausen

Die Anlieger der Werster Straße hoffen auf ein Durchfahrtverbot für Lastwagen. Auch nach Eröffnung der Nordumgehung rauschen die Schwergewichte durchs Quartier. Entlang des Straßenzuges formiert sich Widerstand.

Nicole Sielermann

Bad Oeynhausen. Einst, da war die Werster Straße der Bypass für die Stadtautobahn Mindener Straße. Regelmäßig stauten sich freitagnachmittags die Autos von der Blöbaum-Kreuzung bis zurück nach Werste hinein. Mit Eröffnung der Nordumgehung sank zwar der Verkehr um gut 4.000 Fahrzeuge, doch die Geschwindigkeit stieg. Auch quälen sich immer noch 40-Tonner durch den Ort. Anwohner versuchen seit Monaten, bei den Behörden Gehör zu finden. Ralf Wojahn, Dietmar Mirgeler, Rainer Siekmann, Thomas Steinmeier und Mareike Poggemöller gehören zur neuen Anliegergemeinschaft Werster Straße...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group