Niko Schröder steht vor drei seiner insgesamt vier ausgestellten Bilder in dem weltberühmten Kunstmuseum Louvre. - © Niko Schroeder
Niko Schröder steht vor drei seiner insgesamt vier ausgestellten Bilder in dem weltberühmten Kunstmuseum Louvre. | © Niko Schroeder

NW Plus Logo Ausstellung im Kunstmuseum der Superlative Oerlinghauser Newcomer hat erste Werke im Pariser Louvre ausgestellt

Niko Schröders speziell bearbeitete Fotografien sind im weltberühmten Kunstmuseum zu sehen gewesen. Für den jungen Künstler ist das immer noch ein surreales Gefühl.

Karin Prignitz

Oerlinghausen. Im Grunde kann Niko Schröder es immer noch nicht fassen. „Wie eine Lawine“, sagt der 25-Jährige, habe sich sein künstlerischer Bekanntheitsgrad entwickelt. „Alles ging so schnell, dass ich es noch kaum begreifen kann.“ Im Jahr 2019 hatte der Student der Medienproduktion seine erste Ausstellung in der kleinen Galerie Alte Vogtei in Heepen. „Das hat den Stein ins Rollen gebracht.“ Ines Fechner, verantwortlich für Kulturangelegenheiten in dem Bielefelder Stadtbezirk, erkannte das Potenzial und riet Niko Schröder, einen Social-Media-Account zu erstellen. Ein Rat, der ungeahnte Folgen haben sollte.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema