0
Auf dem Rathausplatz wird die Nationalhymne vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lippspringe gespielt. Dazu haben daneben Oberst Christian Landerbarthold, das Königspaar Christiane Hoffmann und Sebastian Boer, das Bierkönigspaar Gisela und Friedrich Diekhof sowie Major Eike Kramer (v. l.) Aufstellung genommen. - © Karin Prignitz
Auf dem Rathausplatz wird die Nationalhymne vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lippspringe gespielt. Dazu haben daneben Oberst Christian Landerbarthold, das Königspaar Christiane Hoffmann und Sebastian Boer, das Bierkönigspaar Gisela und Friedrich Diekhof sowie Major Eike Kramer (v. l.) Aufstellung genommen. | © Karin Prignitz

Kaiserwetter für das Drei-Jahres-Königspaar

Nach langer Zeit kann endlich wieder Schützenfest gefeiert werden. Die von 2019 bis 2022 amtierenden Regenten werden in die Annalen eingehen.

Karin Prignitz
04.07.2022 , 08:11 Uhr |

Oerlinghausen. Lange Reden halten? Das wollten weder Bürgermeister Dirk Becker noch Oberst Christian Landerbarthold. Schließlich hatten die Bergstädter drei Jahre lang warten müssen, bis es endlich wieder möglich war, Schützenfest zu feiern. „Nach den Jahren der Entbehrung wollen wir lieber miteinander ins Gespräch kommen“, sagte Dirk Becker beim Empfang im Bürgerhaus. Dort schickte er die geladenen Gäste auf eine kleine Zeitreise in die Jahre 1888 (Drei-Kaiser-Jahr), 1978 (Drei-Päpste-Sommer) und schließlich 2019, dem Beginn der Pandemie und dem Jahr „in dem sich der Drei-Jahres-Thron konstituiert hat“. Ein unvergessliches Ereignis, das in die Annalen eingehen wird. Ein Geschehen, das die Schützenfamilie entsetzte und schockte, ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

Dabei lief doch eigentlich alles wie gewünscht und erhofft. „Traumhaftes Wetter, viele Besucher, ein toller Zapfenstreich, eine klasse Show im Festzelt“, zählte Geschäftsführer Markus Landerbarthold auf. „Man hat gemerkt, dass alle Lust haben, zu feiern.“ Vor allem die Terrassen auf dem Schützenplatz am Steinbült waren gut gefüllt. „Einige haben das Zelt wegen einer möglichen Ansteckungsgefahr bewusst gemieden“, bestätigte Landerbarthold. „Sie haben sich lieber im Freien unter Bäumen aufgehalten.“ Die Schützen hatten für alle nötigen Hygienemaßnahmen gesorgt.

Wie bereits vor drei Jahren, lag die Festbewirtung in den Händen von „noa entertainment“. Die „Hit Radio Show“ sorgte für beste Stimmung. Gäste kamen auch aus Bielefeld, dem Kreis Gütersloh, aus Herford und Paderborn. Bei aller Freude sollte nicht ausgeblendet werden, was in der Welt geschieht. Beim Zapfenstreich, der von Pit Jelen geleitet wurde, wurde deshalb vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lippspringe als Serenadenstück die Nationalhymne der Ukraine gewählt. Dass sie drei Jahre lang regieren würden, damit hatten Sebastian Boer und Christiane Hoffmann und auch sonst niemand gerechnet. Offizielle Veranstaltungen waren kaum möglich. Dennoch setzte der Thron um, was möglich war. Eine Eierlikör-Parade, eine Bierpolonaise oder „Landers lustige Tombola“. Spannend sei es gewesen, das Ganze drei Jahre lang begleiten zu können, sagte Sebastian Boer. „Wir haben immer noch viel Spaß“, ergänzte Königin Christiane Hoffmann. Deshalb sind die Regenten ein bisschen traurig, dass sie nun abdanken müssen, „aber es muss ja weitergehen“.

Auch die Bundeswehr kam

Wie und mit wem, das wird sich am Montag beim Königsschießen entscheiden. Der Sonntag aber stand ganz im Zeichen der amtierenden Majestäten. Mit der von zwei Schimmeln gezogenen weißen Kutsche ging es zusammen mit dem Bierkönigspaar Friedrich und Gisela Diekhof winkend durch die Stadt. Die Thronpaare folgten in Cabrios. Am langen Festumzug beteiligten sich neben einigen Musikkapellen die befreundeten Schützenabordnungen aus Dalbke, Heepen und Lage. Vertreten war auch eine große Abordnung der Augustdorfer Patenkompanie unter der Führung von Michael Bilderl.

Fotostrecke

Schon beim Konzert auf dem Rathausplatz am Sonntagmorgen waren Landrat Axel Lehmann, sein Vorgänger Friedel Heuwinkel und Hans-Jörg Düning-Gast, Verbandsvorsteher des Landesverbandes Lippe, dabei, und sie waren sich einig: „Das Oerlinghauser Schützenfest hat was.“ Schnell hatte sich herumgesprochen, dass es in der Nacht zu einem brutalen Angriff auf einen Schützenbruder und dessen Familie gekommen war. Weil Anzeige erstattet worden ist, gibt es derzeit keine weiteren Auskünfte zu dem Vorfall.

Wenn Peter Meier (2. v. l.) dabei ist, wird gerne mal gescherzt. So, wie beim Empfang im Bürgerhaus. Neben Meier steht Markus Landerbarthold (l.). - © Karin Prignitz Das Königspaar Sebastian Boer und Christiane Hoffmann (r.) sowie das Bierkönigspaar Friedrich und Gisela Diekhof haben in der weißen Kutsche Platz genommen. - © Karin Prignitz Lutz Gronemeyer (l.) hat die Führung der 1. Kompanie übernommen. Der Vorsitzende des Unteroffizierskorps, Markus Höhne, gratuliert. - © Karin Prignitz

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken