0
Sascha und Tanja Baumann sowie Manuel Bachmann sind als Prinz, Jungfrau und Bauer das neue Willebadessener Dreigestirn. - © Burkhard Battran
Sascha und Tanja Baumann sowie Manuel Bachmann sind als Prinz, Jungfrau und Bauer das neue Willebadessener Dreigestirn. | © Burkhard Battran

Willebadessen Ein Willebadessener Karnelval-Auftakt mit Vollgas

Die Willebadessener Karnevalsfreunde sind mit einer beeindruckenden Gala-Sitzung in die Session gestartet. Amtierendes Schützenkönigspaar Sascha und Tanja Baumann ist auch Prinz und Jungfrau.

Burkhard Battran
24.11.2019 | Stand 24.11.2019, 16:58 Uhr |

Willebadessen. Mit einem fast vierstündigen Mammutprogramm ist der Verein der Willebadessener Karnevalsfreunde in die Session gestartet. Restlos ausverkauft war die Stadthalle zur ersten großen Galasitzung. Gleich nach dem Einmarsch zu den Klängen des Fanfarenzugs stand mit der Proklamation des Trifolium Wilbotissun, des Willebadessener Dreigestirns, der erste Höhepunkt an. Die Überraschung: Das amtierende Schützenkönigspaar der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft, Sascha und Tanja Baumann, ist auch das Prinzenpaar der Session. „Das hatten wir auch noch nicht, ist aber mal ’ne tolle Nummer", sagte der Vorsitzende Mirko Struck. „Ich stamme aus Köln, wenn wir feiern, dann auch richtig", sagte Karnevalsfreund Sascha Baumann (41), der als Prinz Sascha I., „der blaublütige Karnevalist" dem Willebadessener Narrenvolk vorsteht. An seiner Seite seine Ehefrau Tanja (35), „die feurige Kämpferin" als Jungfrau. Komplettiert wird das Dreigestirn durch Manuel Bachmann (27), den „elektrisierenden Federhalter" als Bauer. Jungfrau Tanja ist übrigens eine geborene Bachmann, und Bauer Manuel ist ihr Bruder, respektive der Schwager des Prinzen. „Wir sind eine Familie – so wie alle Karnevalsfreunde eine Familie sind", betonte Jungfrau Tanja. "Mit Stimmung durch die Session führen" „Dieses Dreigestirn wird uns mit Stimmung durch die Session führen", zeigte sich der Vorsitzende Struck überzeugt. Im vergangenen Jahr hatte Mirko Struck selbst als Prinz das Willbadessener Narrenvolk angeführt. Nun führte Struck in gewohnter Weise durch das Programm – und das konnte sich wirklich sehen lassen. Mit einem regelrechten Vollgas-Programm hat die Galasitzung in Willebadessen das Publikum von den Sitzen gerissen. Sogar einen kleinen Fernsehstar konnte das Programm aufbieten: „Sei dein Held – wie es dir gefällt", lautete das Motto der Narrensitzung. Das Motto der Gala-Sitzung passte insbesondere auf die junge Bad Lippspringer Nachwuchssängerin Pia Golüke (12). Vor zwei Jahren hat sie sich als Zehnjährige ins Finale der TV-Casting-Show Voice Kids gesungen. Seither zeigt das Karrierebarometer der talentierten Hochstift-Künstlerin steil nach oben. In Willebadessen zeigte Pia Golüke gemeinsam mit ihrem Vater Thomas Golüke, warum das so ist. Mit ihren Gesangsnummern sorgten sie für Stimmung und brachten die Zuhörer dazu, auf die Stühle zu steigen und begeistert mitzusingen. Ein besonderer Höhepunkt im Programm war der Auftritt der jungen Niesener Turnerinnen Maja Rodenberg (20) und Jannika Müller (14). Für ihre atemraubende Nummer aus Tanz, Akrobatik und Turnkunst bekamen sie stehende Ovationen von den Narren in der Halle. „Es ist uns ein Rätsel, wie man sich so verbiegen kann. Dieser Beitrag war absolute Spitzenklasse”, sagte Sitzungsmoderator Struck. Mitreißende Darbietungen der WKF-Funken Zur Gala wird so eine Karnevalssitzung aber vor allem durch die Gardetänzerinnen. Hier zeigten die WKF-Funken mitreißende Darbietungen. Vom Publikum gefeiert wurden insbesondere Solomariechen Celina Schwarnitz und Doppelmariechen Lara Karnitz und Franziska Roth. Turnerisches Können zeigten die Voltigiererinnen vom Reit- und Fahrverein Niesen, tolle Tänze die Indianerinnen der Erkelner Tanzmäuse und natürlich das Willebadessener WKF-Männerballett der Egge Nice Guys. Freche Sprüche in der Bütt brachten der Willebadessener Satiriker Bernd Berheide alias der „Bauer vom Georgsberg" und Nachwuchs-Komödiant Niklas Püttcher (22) aus Boffzen. Mit humorvolle Gesangsbeiträgen überzeugten die Josefsspatzen vom Männergesangverein St. Josef sowie das Willebadessener Gesangsduo Eva und Ralf Varchmin alias die „Ruhrpotttouristen" Essen-Erna und Didi-Dortmund. Für ihre langjährigen außerordentlichen Verdiensten für den Willebadessener Karneval wurden die WKF-Urgesteine Heinz Cebul und Hans-Werner Struck geehrt.

realisiert durch evolver group