Alles im Blick: Die mobile Wache der Polizei auf dem Festgelände der Warburger Oktoberwoche ist in diesem Jahr besonders beweglich. - © Burkhard Battran
Alles im Blick: Die mobile Wache der Polizei auf dem Festgelände der Warburger Oktoberwoche ist in diesem Jahr besonders beweglich. | © Burkhard Battran

NW Plus Logo Warburg Oktoberwoche: 38-Jähriger fällt in Polizeibilanz zum Start besonders auf

Auf dem Festplatz blieb es am Wochenende für die Polizei ruhig. Renitent zeigte sich nur eine Person, dafür aber gleich zwei Mal.

Dieter Scholz

Warburg. „Ausgelassen und friedlich", beschreibt Wachleiter Georg Arendes die feiernden Besucher am ersten Wochenende der Warburger Oktoberwoche. Doch bei manch einem Jugendlichen schlage die überschwängliche Stimmung auch mal ins Aggressive um. Insgesamt sechs Anzeigen verzeichnete die Polizei in Verbindung mit den Festtagen an den vergangenen Tagen. Vornehmlich in der Nacht zu Sonntag. Auch die Polizei ist diesmal mit einer Light-Version auf dem Festgelände. Auf die übliche Container-Wache wurde verzichtet. Mobil: Ein Bulli ist Anlaufpunkt für Hilfesuchende...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema