Die Zufahrt zu den beiden Häusern der Flüchtlingsunterkunft an der Warburger Kleebrede ist gesperrt. Die 45 Bewohner der Häuser stehen unter Quarantäne. - © Dieter Scholz
Die Zufahrt zu den beiden Häusern der Flüchtlingsunterkunft an der Warburger Kleebrede ist gesperrt. Die 45 Bewohner der Häuser stehen unter Quarantäne. | © Dieter Scholz
NW Plus Logo Warburg

Corona-Ausbruch in Warburger Flüchtlingsunterkunft

Acht Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft an der Kleebrede im Warburger Industriegebiet Nord wurden positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Der Bürgermeister rechnet mit weiter steigenden Zahlen.

Dieter Scholz

Warburg. Derzeit verzeichnet die Warburg den höchsten Inzidenzwert im Kreis Höxter. Als Stadt-Inzidenz weist das Kreisgesundheitsamt den Wert 158,25 aus. In den vergangenen Tagen sind die Zahlen im Stadtgebiet derart sprunghaft angestiegen, wie in der Pandemie-Zeit schon lange nicht mehr. Aktuell (Stand 10. Mai) sind 61 Menschen an einer Corona-Infektion erkrankt. Laborbestätigt. Als einen der Gründe nennt Bürgermeister Tobias Scherf einen Corona-Ausbruch in der Flüchtlingsunterkunft an der Kleebrede...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema