0

Helmern Ein Ort würdigt die Kunst von Raphael Strauch

Geschichtspflege: Wisa von Westphalen ist als Künstlerin renommiert. Zeitlebens hat sie in Helmern gelebt und gearbeitet. Zum 25. Todestag setzt ihr das Dorf ein Denkmal

Burkhard Battran
25.06.2018 | Stand 25.06.2018, 17:42 Uhr
Mit Pinsel: In Epoxidharz gegossenes Selbstporträt. - © Burkhard Battran
Mit Pinsel: In Epoxidharz gegossenes Selbstporträt. | © Burkhard Battran

Helmern. Seit 20 Jahren lebt der aus Paderborn stammende Bildhauer Raphael Strauch in Helmern. Seine Kunst ist an vielen Stellen des Ortes präsent. Vor zehn Jahren hatte Strauch den Ort in einen großen Skulpturenpark verwandelt. "Ich sehe mich in Helmern aber auch in einer künstlerischen Tradition mit Wisa von Westphalen und darum habe ich angeregt, ihr ein Denkmal zu setzen und mit der Unterstützung des Ortsbeirates ist aus einem kleinen Impuls ein großes Projekt geworden", sagte Strauch.

realisiert durch evolver group