Begrüßung: Minister Andreas Pinkwart (l.) und Lücking-Geschäftsführer Joachim Thater. - © Burkhard Battran
Begrüßung: Minister Andreas Pinkwart (l.) und Lücking-Geschäftsführer Joachim Thater. | © Burkhard Battran

Bonenburg NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart besucht Ziegelwerk Lücking

Besonders beeindruckt vom Energiemanagement

Burkhard Battran

Bonenburg. Wolfgang Jung (72), Beiratsvorsitzender der August Lücking GmbH & Co. KG und ehemaliger Geschäftsführer, ist dem Bonenburger Ziegelwerk seit mehr als 50 Jahren verbunden. „Ich habe schon viele Ministerbesuche erlebt, aber die vergangenen zehn Jahre war sicher keiner mehr da", sagte Jung. Am Freitag war wieder einer da, und zwar hat NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (57, FDP) das Bonenburger Ziegelwerk Lücking besucht. „Wir sind außerordentlich stolz und glücklich, dass der Wirtschaftsminister sich heute die Zeit nimmt, unser Werk zu besichtigen und mit unser Branche in einen Dialog eintritt", sagte Joachim Thater, geschäftsführender Gesellschafter des Bonenburger Ziegelwerkes. Neben dem Wirtschaftsminister waren auch Landtagsabgeordneter Matthias Goeken (CDU) sowie rund 20 Lobbyvertreter nach Bonenburg gekommen. „Wir vertreten die Interessen der Baustoffindustrie und Natursteinbetriebe", erklärte Delegationsteilnehmer Raimo Berger aus Duisburg, Hauptgeschäftsführer des Vero-Baustoffverbandes. Die Steinbranche fühlt sich gegenüber der Holzbranche benachteiligt. „Alles, was wir wollen, sind gleiche Wettbewerbsbedingungen, alles andere soll der Markt entscheiden", betonte Lücking-Geschäftsführer Thater. „Unsere Aufgabe als Ministerium ist die Schaffung guter Rahmenbedingungen für alle wirtschaftlichen Akteure und ich habe heute wichtige Impulse bekommen", sagte Minster Pinkwart. Bei einem Rundgang über das Betriebsgelände lobte er die Innovationskraft des Bonenburger Traditionsbetriebes. „Insbesondere beeindruckt mich das hervorragende Energiemanagement, denn Ziegelproduktion ist sehr energieintensiv und wird hier im Betrieb sehr nachhaltig umgesetzt", sagte Pinkwart. Auch auf der Produktebene sind Lücking-Ziegel führend. So war zuletzt 2015 die Ziegelplus-Reihe, die auch Bauen im Passivhausstandard zulässt, mit dem German Design Award ausgezeichnet worden. Die August Lücking GmbH & Co. KG in Bonenburg blickt auf ein fast 120-jähriges Bestehen zurück. Die 1899 aus einem landwirtschaftlichen Betrieb in Paderborn entstandene Ziegelei beschäftigt heute an ihrem Produktionsstandort in Bonenburg 160 Mitarbeiter und erweist sich in vierter Generation in Familienbesitz als moderner, leistungsfähiger Industriebetrieb mit eigenem Fuhrpark. Jährlich werden 200.000 Quadratmeter Mauerziegel, 300.000  Quadratmeter Fertigteildecken und 50.000 Quadratmeter Fertigteilwände sowie Fertigteile für spezielle Anwendungen hergestellt.

realisiert durch evolver group