Stephan Lücking (Verein „Ländlicher Raum aktiv“, v. l.), Bernd Behling, Philipp Kochan, Therese Meier (Stadt) und Wilfried Müller (Bezirksausschussvorsitzender) reicht’s – denn andauernd verschaffen sich Unbekannte eine unerlaubte Pkw-Durchfahrt. - © Madita Schellenberg
Stephan Lücking (Verein „Ländlicher Raum aktiv“, v. l.), Bernd Behling, Philipp Kochan, Therese Meier (Stadt) und Wilfried Müller (Bezirksausschussvorsitzender) reicht’s – denn andauernd verschaffen sich Unbekannte eine unerlaubte Pkw-Durchfahrt. | © Madita Schellenberg

NW Plus Logo Steinheim Ärger auf dem Feldweg: Auto-Barriere wird immer wieder aufgebrochen

In Ottenhausen ist man "stinksauer": Das Hindernis, das den Feldweg nach Steinheim nur für Spaziergänger und Radfahrer passierbar machen soll, wird immer wieder geknackt. Für sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter gibt’s nun Geld.

Madita Schellenberg

Steinheim-Ottenhausen. Schloss dran, Schloss geknackt, Schloss dran, Schloss geknackt, Schloss dran – und wieder geknackt: Als ganz kurze Variante ließe sich die Geschichte der Auto-Barriere in den Feldern zwischen Ottenhausen und Steinheim so erzählen. Doch wichtige Details würden dabei fehlen.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema