Noch fährt der Notarztwagen, von der B 239 kommend, an der Abfahrt zum neuen Steinheimer Rettungswachengelände vorbei. Im Hintergrund die angrenzende Ostwestfalenstraße (B 252). - © David Schellenberg
Noch fährt der Notarztwagen, von der B 239 kommend, an der Abfahrt zum neuen Steinheimer Rettungswachengelände vorbei. Im Hintergrund die angrenzende Ostwestfalenstraße (B 252). | © David Schellenberg

NW Plus Logo Steinheim/Brakel Millionenschwere Investitionen in den Rettungsdienst im Kreis Höxter

Für die bessere Erreichbarkeit der Einsatzorte und moderne Standards für die Mitarbeiter gibt der Kreis Höxter viel Geld aus. Was in Steinheim und Brakel geplant ist.

David Schellenberg

Steinheim/Brakel. Mit millionenschweren Investitionen hat der Kreis Höxter in den vergangenen zehn Jahren seinen Rettungsdienst modernisiert – auch um Lücken in der schnellen Erreichbarkeit von Einsatzsatzstellen zu schließen. In Steinheim und Brakel laufen die letzten Vorbereitungen für einen kompletten Neubau des Standortes. Auch die werden teuer.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema