Im Juni ist Schluss: Der Steinheimer Tierarzt Uwe Kuntze geht in den Ruhestand. - © David Schellenberg
Im Juni ist Schluss: Der Steinheimer Tierarzt Uwe Kuntze geht in den Ruhestand. | © David Schellenberg
NW Plus Logo Steinheim

Tierärzte im Kreis Höxter haben Probleme bei der Nachfolger-Suche

Ende Mai geht der Steinheimer Uwe Kuntze in den Ruhestand. Warum er Glück hat, dass es in seiner Praxis weitergeht, warum er einige Entwicklungen kritisch sieht und welche Rolle Trostspenden bei seiner Arbeit spielt.

David Schellenberg

Steinheim. Mehr als 36 Jahre keinen Feierabend, kein Wochenende und keinen Feiertag: Als Tierarzt war Uwe Kuntze mehr als sein halbes Leben lang immer in Bereitschaft um kranken Tieren zu helfen oder sie, wenn notwendig, zu erlösen. Deshalb verpasste er sogar das Taufessen seines jüngsten Sohnes. Mit 70 Jahren ist jetzt endgültig Schluss. Zum 1. Juni übergibt der Steinheimer seine Praxis in junge, weibliche Hände. Doch die Malessen, wie Kuntze sie nennt, fordern ihren Tribut. Die Knie machen auch nicht mehr mit. Eins ist schon operiert, das zweite soll folgen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG