0
„Wenn es am Rosenmontag nicht klappen sollte, fressen wir einen Besen mit Stiel“, versprach das Wagenbauerressort mit (v. l.) Bernhard Schröder, Dirk Fröhling, Frank Fröhling, Thomas Filter, Stefan Schlick, Frank Filter, Elmar Lohre, Frank Bertram und Michael Nestler. - © Josef Köhne
„Wenn es am Rosenmontag nicht klappen sollte, fressen wir einen Besen mit Stiel“, versprach das Wagenbauerressort mit (v. l.) Bernhard Schröder, Dirk Fröhling, Frank Fröhling, Thomas Filter, Stefan Schlick, Frank Filter, Elmar Lohre, Frank Bertram und Michael Nestler. | © Josef Köhne

Nieheim Die Nieheimer Wagenbauer haben im Karneval große Pläne

Die Nieheimer Karnevalsgesellschaft rechnet beim Rosenmontagszug mit rund 50 Motivwagen, Fußtruppen und Musikzügen.

Josef Köhne Josef Köhne
05.01.2020 | Stand 05.01.2020, 18:10 Uhr

Nieheim. Hoch auf der schwarzen Katze reiten die Elferräte der Nieheimer Karnevalsgesellschaft (NKG), wenn am Rosenmontag um 14.11 Uhr zum närrischen Umzug geblasen wird. Damit die Rotjacken und ihr Buckeltier nun nicht allein durch den historischen Ortskern ziehen müssen, bedarf es immer wieder vieler fleißiger Helfer, die mit ihren Motivwagen oder als bunt gemischte Fußtruppen zur Unterhaltung beitragen.

realisiert durch evolver group