Der Wirtschaftsweg oberhalb des Südrings in Bredenborn, soll tiefergelegt werden, um so die Regenmassen bei einem Starkregenereignis zunächst aufzufangen und kontrolliert in die Schächte ablaufen zu lassen. - © Nicole Niemann
Der Wirtschaftsweg oberhalb des Südrings in Bredenborn, soll tiefergelegt werden, um so die Regenmassen bei einem Starkregenereignis zunächst aufzufangen und kontrolliert in die Schächte ablaufen zu lassen. | © Nicole Niemann

NW Plus Logo Marienmünster Wirtschaftsweg in Marienmünster wird für Hochwasserschutz tiefer gelegt

400 Kubikmeter Rückhaltevolumen soll Bredenborner bei Starkregen vor den Wassermassen schützen. Die Anwohner haben weiterhin Bedenken.

Nicole Niemann

Bredenborn. Es soll endlich was passieren in Sachen Hochwasserschutz in Bredenborn, da waren sich die Mitglieder des Bauausschusses in Marienmünster in ihrer jüngsten Sitzung einig. Doch über das Wie wurde lange diskutiert, auch mit den Anliegern, die zur Sitzung gekommen waren. Das Ergebnis: Der Wirtschaftsweg zwischen dem Heideweg und dem Südring soll tiefergelegt werden, um so ein Rückhaltevolumen zu schaffen, durch das die Wassermassen bei Starkregenereignissen kontrolliert in die Einläufe, die zudem erneuert werden sollen, abfließen können...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group