Seit 1997 ist ein Holzmindener spurlos verschwunden. "Aktenzeichen"-Moderator Rudi Cerne will mit seiner Sendung helfen, den Vermissten zu finden. - © ZDF/Nadine Rupp
Seit 1997 ist ein Holzmindener spurlos verschwunden. "Aktenzeichen"-Moderator Rudi Cerne will mit seiner Sendung helfen, den Vermissten zu finden. | © ZDF/Nadine Rupp

NW Plus Logo Holzminden Nach "Aktenzeichen XY": Erste Hinweise auf verschwundenen Holzmindener

Der Vermisstenfall Wolfgang Knoll aus Holzminden beschäftigt die Fernsehsendung "Aktenzeichen XY ungelöst".

Manuela Puls
Nicole Niemann

Holzminden. Am Mittwochabend hat sich die Fernseh-Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" mit dem Verschwinden des Wolfgang Knoll aus Holzminden befasst. Seit 25 Jahren fehlt von dem damals 45-Jährigen jede Spur. Das ZDF-Team um Moderator Rudi Cerne griff den Fall nach einem Vierteljahrhundert erneut auf – in der Hoffnung auf neue Hinweise darauf, was mit Wolfgang Knoll geschah.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema