Seit 1997 ist ein Holzmindener spurlos verschwunden. "Aktenzeichen"-Moderator Rudi Cerne will mit seiner Sendung helfen, den Vermissten zu finden. - © ZDF/Nadine Rupp
Seit 1997 ist ein Holzmindener spurlos verschwunden. "Aktenzeichen"-Moderator Rudi Cerne will mit seiner Sendung helfen, den Vermissten zu finden. | © ZDF/Nadine Rupp

NW Plus Logo Holzminden Nach "Aktenzeichen XY": Erste Hinweise auf verschwundenen Holzmindener

Der Vermisstenfall Wolfgang Knoll aus Holzminden beschäftigt die Fernsehsendung "Aktenzeichen XY ungelöst".

Manuela Puls
Nicole Niemann

Holzminden. Am Mittwochabend hat sich die Fernseh-Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" mit dem Verschwinden des Wolfgang Knoll aus Holzminden befasst. Seit 25 Jahren fehlt von dem damals 45-Jährigen jede Spur. Das ZDF-Team um Moderator Rudi Cerne griff den Fall nach einem Vierteljahrhundert erneut auf – in der Hoffnung auf neue Hinweise darauf, was mit Wolfgang Knoll geschah.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema