Mit dieser Karikatur möchte Künstlerin Renate Judith in Höxter zum Nachdenken anregen. Seit dieser Woche hängt das Werk an der Minoritenstraße. - © Falk Wennemann
Mit dieser Karikatur möchte Künstlerin Renate Judith in Höxter zum Nachdenken anregen. Seit dieser Woche hängt das Werk an der Minoritenstraße. | © Falk Wennemann

NW Plus Logo Landesgartenschau Höxter Antwort-Frist für Stadt Höxter abgelaufen: "Klage geht jetzt in die Post"

Bis zum 27. März um null Uhr hätte die Verwaltung auf die Fragen von Grün statt Grau antworten sollen. Jetzt will Falk Wennemann die Klageschrift ans Gericht schicken.

Ralf T. Mischer

Höxter. Bis zum 27. März, 0 Uhr, hatten die Aktiven der Initiative Grün statt Grau Zeit gelassen. Diese Frist sei verstrichen, ohne dass die Stadt auf die Frageliste reagiert habe, sagt Initiativensprecher Falk Wennemann gegenüber der NW: "Klage geht jetzt in die Post. Leider." Wie berichtet, hatten die Initiativemitglieder der Stadt Fragen zugeschickt. Sie wollten unter anderem wissen, wie viele Flächen im Zuge der Landesgartenschau ver- und wie viele entsiegelt werden.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema