Das Symrise-Gebäude am Holzmindener Firmensitz. - © Heine Warnecke Design GmbH
Das Symrise-Gebäude am Holzmindener Firmensitz. | © Heine Warnecke Design GmbH

NW Plus Logo Kreis Höxter Russland-Ukraine-Konflikt: Sorge heimischer Firmen gilt Menschen vor Ort

Auch in der Region um Höxter haben Firmen Partner und Vertretungen in Russland und der Ukraine. Was bewegt sie nun?

Simone Flörke

Kreis Höxter. Weltweit gibt es Solidaritätsbekundungen mit der Ukraine. Und in der Wirtschaft große Sorge angesichts des russischen Vormarschs, was die Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner in den beiden Ländern, was Lieferungen und Transportwege angeht. So auch bei Reitz Ventilatoren in Albaxen, wo sich Geschäftsführer Elmar Gierse über zwei Dinge den Kopf zerbricht: Aus Sorge um die Menschen, für die die Folgen eines Krieges mitten in Europa sowie ein mögliches Eingreifen von China oder eine Reaktion der USA „nicht ansatzweise absehbar“ seien. Und um die weiter steigende Inflation als Folge der Sanktionen gegen Russland. Er vergleicht Deutschland derzeit mit einem „Korken auf dem Meer“: „Wir können nur reagieren, nicht mehr pro-aktiv handeln.“

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema