Das Geschäft vor Weihnachten ist in den Augen der Geschäftsleute durchwachsen verlaufen. - © Symbolfoto: Pixabay
Das Geschäft vor Weihnachten ist in den Augen der Geschäftsleute durchwachsen verlaufen. | © Symbolfoto: Pixabay

NW Plus Logo Höxter Einzelhandel zieht durchwachsene Bilanz des Weihnachtsgeschäfts

Bei einigen gingen im Dezember sogar weniger Waren über die Theke als 2021 während des Lockdowns. Einig sind sich alle, dass die Bändchenlösung die Kontrollen vereinfacht hat.

Ralf T. Mischer

Kreis Höxter. Zuerst strenge 2G-Regeln, später in einigen Kommunen eine strikte Kontrolle mit Bändchen: Ein Weihnachtsgeschäft wie dieses hat es bislang im Kreis Höxter nicht gegeben. Die Einzelhändler ziehen keine einheitliche Bilanz – einige sind verhalten optimistisch – andere sagen, dass die Zahlen hinter den Erwartungen geblieben sind. Einen Wermutstropfen haben sie alle. Der hat in erster Linie mit dem Internet zu tun. Vor und nach Weihnachten ist für Spielwarenhändler eigentlich so etwas wie das Kerngeschäft: Alle brauchen Geschenke und für die Jüngsten sind Spielwaren nach...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema