Für viele Ungeimpfte gehört der Schnelltest zur täglichen Routine. - © Pixabay
Für viele Ungeimpfte gehört der Schnelltest zur täglichen Routine. | © Pixabay
NW Plus Logo Kreis Höxter

3G am Arbeitsplatz: Wenn nach dem Aufstehen der Corona-Test ruft

Seit wenigen Tagen müssen Menschen, die nicht gegen Corona geimpft oder von einer Covid-Erkrankung genesen sind, vor Arbeitsantritt einen negativen Test vorlegen. Wie die Unternehmen das umsetzen.

Alexander Graßhoff

Kreis Höxter. Seit einigen Tagen verlangen die Corona-Regeln Ungeimpften zusätzlichen Aufwand ab. Denn wer nicht geimpft oder genesen ist, muss sich gegen das Coronavirus testen lassen - vor der Arbeit in einer offiziellen Teststelle oder gleich zu Dienstantritt im Unternehmen. Doch wie genau setzen die Unternehmen im Kreis Höxter die sogenannte 3G-Regel um? Wie und wo wird die Belegschaft getestet? Wie laufen die Kontrollen der Nachweise? 3G und die Abläufe Beim Höxteraner Ventilatorenhersteller Reitz mit rund 400 Mitarbeitern wurden mehrere Kontrollstellen eingerichtet...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG