0
Der gemeldete Wohnungsbrand stellte sich am vergangenen Sonntag als ausgedehnter Gartenhüttenbrand außerhalb von Fürstenau heraus. - © Feuerwehr Höxter
Der gemeldete Wohnungsbrand stellte sich am vergangenen Sonntag als ausgedehnter Gartenhüttenbrand außerhalb von Fürstenau heraus. | © Feuerwehr Höxter

Höxter Zwei Feuer in Höxter: Polizei geht von Brandstiftung aus

Die Ermittlungen nach Bränden in Fürstenau und im Petrifeld laufen. Aber es gibt Anhaltspunkte für die Ursache.

Simone Flörke
17.04.2021 | Stand 16.04.2021, 21:22 Uhr

Höxter/Fürstenau. War es Brandstiftung? Die Antwort lautet Ja, und zwar in beiden Fällen. Sowohl wegen des Feuers, das am späten Sonntag in Fürstenau eine Gartenhütte vernichtete, als auch wegen des Brandes mit starker Rauchentwicklung am Montagabend im Anbau der Grundschule im Petrifeld in Höxter ermittelt die Polizei wegen des dringenden Verdachts der Brandstiftung. Das bestätigt Sprecher Jörg Niggemann auf NW-Anfrage. Aber er sagt auch: Es gibt derzeit keine Hinweise auf einen Zusammenhang der beiden Brände.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG