0
Auf der Laufbahn des Sportplatzes Albaxen wurden auffällige Proben genommen (Symbolbild). - © Pixabay
Auf der Laufbahn des Sportplatzes Albaxen wurden auffällige Proben genommen (Symbolbild). | © Pixabay

Höxter Verdacht auf Giftstoffe: Stadt Höxter sperrt Sportplatz

Ein Landschaftsarchitekt hat routinemäßig Proben genommen. Das Ergebnis: auffällige Werte, die eine Dioxinbelastung wahrscheinlich machen. Jetzt soll auch der Fußballplatz kontrolliert werden.

03.09.2020 | Stand 03.09.2020, 17:21 Uhr

Albaxen. Auf der Laufbahn des Sportplatzes Albaxen ist womöglich ein hochgiftiger Stoff nachgewiesen worden. Das teilt die Stadt Höxter mit. Während der Vorplanungen des Kunstrasenplatzes für den Sportplatz Albaxen seien auf der Laufbahn durch den mit der Planung beauftragten Landschaftsarchitekten routinemäßig Bodenproben entnommen worden. Im Zuge der Auswertung seien auffällige Werte festgestellt, die auf den begründeten Verdacht einer Belastung mit Dioxin hinweisen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG