Mehr als 100 Kinder wurden in diesem Jahr schon vom Jugendamt in Obhut genommen. - © Pixabay (Themenbild)
Mehr als 100 Kinder wurden in diesem Jahr schon vom Jugendamt in Obhut genommen. | © Pixabay (Themenbild)

Kreis Höxter Jugendamt im Kreis Höxter muss immer öfter Kinder aus Familien nehmen

Die Anzahl der Meldungen über Kindeswohlgefährdungen im Kreis Höxter steigt deutlich an. Woran das liegt – und welche Folgen das hat.

Simone Flörke

Kreis Höxter. Mehr als 630 Meldungen über den Verdacht von Kindeswohlgefährdungen gab es schon in diesem Jahr im Kreis Höxter. Das ist erneut eine Steigerung im Vergleich zu den Vorjahren. Durchschnittlich gab es 19 sogenannte Inobhutnahmen von Minderjährigen durch das Jugendamt. Monatlich. Das sind schon weit mehr als 100 Kinder in diesem noch nicht abgelaufenen Jahr, die nicht mehr bei ihren leiblichen Familien leben können, weil ihnen und ihrer Entwicklung dort Gefahr droht. Verroht die Gesellschaft im Kreis Höxter? Verroht die Gesellschaft? Auch im Kreis Höxter...

realisiert durch evolver group