0
Zerstört: Der Pick-up mit dem Anhänger, auf dem ein Kleinbagger geladen war. - © Polizei Höxter
Zerstört: Der Pick-up mit dem Anhänger, auf dem ein Kleinbagger geladen war. | © Polizei Höxter

Höxter Zwei Schwerverletzte bei Kollision auf Landstraße nahe Höxter

Astra gerät in Gegenverkehr und stößt mit Pick-up und Anhänger zusammen

Simone Flörke
03.09.2019 | Stand 03.09.2019, 13:09 Uhr

Höxter-Albaxen/Bödexen. Zwei Menschen wurden bei einem Unfall auf der Landesstraße 946 zwischen Albaxen und Bödexen am Dienstagmorgen schwer verletzt. Sie mussten mit Rettungshubschraubern in Kliniken gebracht werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei befuhr ein 55-Jähriger aus dem Kreis Holzminden mit einem Opel Astra die L 946 in Richtung Bödexen. Mit im Fahrzeug befand sich eine 65-Jährige aus dem Kreis Holzminden als Beifahrerin.

Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt und abgeschleppt

Offensichtlich geriet der Astra nach Polizeiangaben in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und prallte dort mit einem Nissan zusammen. Der Fahrer, ein 27-Jähriger aus Höxter, war mit Pick-up samt Anhänger und aufgeladenem Kleinbagger in entgegengesetzter Richtung auf der L 946. Auf dem Fahrstreifen in Richtung Albaxen kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Dabei wurden die beiden Insassen des Astra schwer verletzt und mussten von Rettungskräften der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Der Fahrer des Nissans wurde leicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt und abgeschleppt. Die L 946 war bis 10.50 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.