Matthias Koch, Leiter der Brede-Schulen, muss nach dem Corona-Fall eines Schülers in Quarantäne. Seine Kollegin, die im selben Raum war, nicht. (Das Foto entstand im vergangenen Sommer.) - © David Schellenberg
Matthias Koch, Leiter der Brede-Schulen, muss nach dem Corona-Fall eines Schülers in Quarantäne. Seine Kollegin, die im selben Raum war, nicht. (Das Foto entstand im vergangenen Sommer.) | © David Schellenberg
NW Plus Logo Kreis Höxter

Unterschiedliche Quarantäne-Regeln: Brede-Schulen stoppen Präsenzunterricht

Die Brede-Schulen setzen den Präsenzunterricht aus, weil fünf Schüler positiv getestet wurden. Bei den Quarantäneanordnungen werden Lehrer unterschiedlich behandelt – je nach dem, wo sie wohnen.

David Schellenberg

Kreis Höxter. Die Brede-Schulen in Brakel wechseln wieder fast vollständig in den Distanzunterricht. Das bestätigte die stellvertretende Schulleiterin Bärbel Lüttig auf Anfrage der Neuen Westfälischen. Demnach werden fast alle 1.200 Schüler der Realschule, des Gymnasiums und des Berufskollegs wieder per Videokonferenz unterrichtet. Für große Irritationen sorgt dabei insbesondere die unterschiedliche Behandlung der Lehrer durch die Gesundheitsämter – je nachdem, in welchem Kreis die Pädagogen wohnen. Ausnahmen beim Distanzunterricht gibt es nur bei den Abschlussklassen des Berufskollegs...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG