0
Klein vor groß: Tischler Uwe Oeynhausen (v. l.), Karl Fischer und Norbert Sickmann vor dem kleinen Viadukt im Dunetal. - © Marco Schreiber
Klein vor groß: Tischler Uwe Oeynhausen (v. l.), Karl Fischer und Norbert Sickmann vor dem kleinen Viadukt im Dunetal. | © Marco Schreiber

Brakel/Altenbeken Altenbekener Viadukt im Maßstab 1:87

Die Modellbahnfreunde aus Brakel haben schon mehr als 200 Stunden Arbeit investiert

Marco Schreiber
15.11.2018 | Stand 16.11.2018, 08:53 Uhr

Brakel/Altenbeken. Bis auf den letzten Stein genau, mit diesem Anspruch haben die Betreiber der Modellbundesbahn Brakel ein Jahr lang an ihrer Kopie des Kleinen Viadukt gebaut. An der Bahnstrecke zwischen Neuen- und Altenbeken stellten Karl Fischer und Norbert Sickmann sowie Tischler Uwe Oeynhausen am Donnerstag das 1:87-Modell auf den Acker. Sie wollen damit auch ihren Anspruch unterstreichen, etwas zu schaffen, was "bislang beispiellos im Modellbau ist".

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group