"Der Region um Würgassen droht das zweite Endlager", fürchtet die Bürgerinitiative. (Symbolbild) - © picture alliance/dpa
"Der Region um Würgassen droht das zweite Endlager", fürchtet die Bürgerinitiative. (Symbolbild) | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo Beverungen

Kommt ein Atommüll-Endlager in Nordhessen nahe Würgassen?

Die Bürgerinitiative Atomfreies 3-Ländereck äußert Vermutungen: Die Region rund um Würgassen drohe zum deutschen Atommüll-Hotspot zu werden.

Manuela Puls

Beverungen. Die Bürgerinitiative Atomfreies 3-Ländereck hat einen Verdacht, nämlich dass die Region auf Dauer zum deutschen Atommüll-Hotspot werden könnte. Dass der strahlende Müll sehr lange, wenn nicht gar für immer hierbleiben wird - wenn das Bereitstellungslager in Würgassen erst einmal gebaut ist. Es waren allerdings nur Mutmaßungen und Schlussfolgerungen, die die Vereinsmitglieder am Donnerstagabend in einer Pressekonferenz in Beverungen präsentierten. Beweise haben sie nicht. Aber es sind einige Fakten, die die Gegner des „Logistikzentrums" in Würgassen sehr nachdenklich machen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema