NW News

Jetzt installieren

Die Bauern kippten den Verantwortlichen ein Fuder Erde vor das stillgelegte Atomkraftwerk in Würgassen - damit dort die versprochene "grüne Wiese" kommt. - © Manuela Puls
Die Bauern kippten den Verantwortlichen ein Fuder Erde vor das stillgelegte Atomkraftwerk in Würgassen - damit dort die versprochene "grüne Wiese" kommt. | © Manuela Puls

NW Plus Logo Beverungen Landwirte protestieren mit einer Treckerdemo gegen Atommüll-Lager

Mit einer spektakulären Einsaat-Aktion weisen Landwirte auf ein gebrochenes Versprechen hin. Die Protestbewegung fürchtet mehr den je ein atomares Endlager an der Weser.

Manuela Puls

Beverungen-Würgassen. Mit einer spektakulären Einsaat-Aktion haben Landwirte die versprochene „grüne Wiese" am ehemaligen Atomkraftwerk Würgassen eingefordert. Stattdessen soll dort bekanntlich ein riesiges, zentrales Atommüll-Bereitstellungslager für das Endlager Konrad in Salzgitter entstehen. Etwa 20 Trecker rückten an. Sie kippten erst vor den Kraftwerkstoren ein Fuder Erde ab. Die wurde dann auseinander geeggt und gewalzt, ehe die Initiatoren von der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und ...

Jetzt weiterlesen?

nur für kurze Zeit

50 % Sommer-Sale

99 € 49 € / Jahr
  • im Jahresabo richtig sparen
  • alle Artikel frei

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema