Das Luftbild zeigt den Standort des ehemaligen Kernkraftwerkes. Groß ist die 60 Meter hohe Hülle des ehemaligen Reaktorgebäudes zu sehen. - © BGZ
Das Luftbild zeigt den Standort des ehemaligen Kernkraftwerkes. Groß ist die 60 Meter hohe Hülle des ehemaligen Reaktorgebäudes zu sehen. | © BGZ

NW Plus Logo Beverungen Atommüll-Lager-Würgassen: Gegenplanung mit Gewerbegebiet

Rat und Verwaltung in Beverungen positionieren sich als Gegenspieler der Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung.

Torsten Wegener

Beverungen. Als Kommune umweltfreundlich und sozial Gewerbeflächen entwickeln und sich dabei wirtschaftlich erfolgreich aufstellen, statt eine Bereitstellungshalle für atomaren Müll hingestellt zu bekommen: Dieses Ziel hat der Stadtrat von Beverungen einstimmig beschlossen. Die Fraktionen stimmten damit dem CDU-Antrag zu, über die künftige Nutzung des Kraftwerkstandortes in Würgassen selbst zu bestimmen. Damit haben sich der Rat und die Verwaltung als Gegenspieler der Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ), ...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.