Die Wohnbebauung von Würgassen liegt nah am geplanten Breitsellungslager für schwach- und mittelradioaktivem Atommüll am Kraftwerkstand von Würgassen. Der Stadtrat Beverungen fordert per Resolution, dass der Planungsprozess sofort abgebrochen und vom Bundesumweltausschuss neu bewertet wird. - © Torsten Wegener
Die Wohnbebauung von Würgassen liegt nah am geplanten Breitsellungslager für schwach- und mittelradioaktivem Atommüll am Kraftwerkstand von Würgassen. Der Stadtrat Beverungen fordert per Resolution, dass der Planungsprozess sofort abgebrochen und vom Bundesumweltausschuss neu bewertet wird. | © Torsten Wegener

NW Plus Logo Beverungen Atommüll-Logistik in Würgassen: Beverunger vertrauen der BGZ nicht

Das geplante zentrale Bereitstellungslager für schwach- und mittelradioaktiven Atommüll in Würgassen wird heiß diskutiert. Bürgermeister und Ratsfraktionen vertrauen den Planern nicht und haben eine neue Idee für die Fläche.

Torsten Wegener

Beverungen. Emotionale Debatten sind im Beverunger Stadtrat in den letzten Jahren eher eine Seltenheit. Nun gab es aber mal wieder einen verbalen Schlagabtausch. Gleich ganze zwei Stunden lang. Die Stimmung in der Stadthalle war aufgeheizt, und das lag nicht nur an der Temperatur. Doch die Fraktionen „bekriegten“ sich nicht untereinander, ganz im Gegenteil. Vereint debattierten sie mit einem externen Widersacher: Der Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ)...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

Ein Jahr NW+ lesen
und 40 % sparen

118,80 € 69 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group