Das Führungsteam der Bürgerinitiative präsentierte sich erstmals der Öffentlichkeit: Dazu gehören (v.l.) Hubertus Hartmann (Haarbrück), Heinrich Wenisch und Edith Götz (beide Lauenförde), Martin Hörning (Herstelle) und Dirk Wilhelm (Drenke). Es fehlt Thomas Fußgänger-May aus Bad Karlshafen. - © Manuela Puls
Das Führungsteam der Bürgerinitiative präsentierte sich erstmals der Öffentlichkeit: Dazu gehören (v.l.) Hubertus Hartmann (Haarbrück), Heinrich Wenisch und Edith Götz (beide Lauenförde), Martin Hörning (Herstelle) und Dirk Wilhelm (Drenke). Es fehlt Thomas Fußgänger-May aus Bad Karlshafen. | © Manuela Puls

NW Plus Logo Beverungen Atommüll-Gegner gehen am ehemaligen AKW Würgassen auf die Straße

Erste Mahnwache am geplanten Standort für neues Atommüll-Lagers. Die Demonstranten dürfen aber keine Protest-Rufe anstimmen.

Manuela Puls

Würgassen. Am Montag ging`s für die Gegner des Atommüll-Lagers in Würgassen zum ersten Mal raus auf die Straße. Montagelang war die Protestbewegung von Corona ausgebremst. Da gab es Widerstand nur mit selbstgebastelten „W´s" im Vorgarten, Autoaufklebern oder auf Bannern. Allerdings gab es am Mittag bei der Mahnwache am ehemaligen Kernkraftwerk nur „stillen Protest": Wegen der Pandemie durften nur etwa 40 Demonstranten teilnehmen – und Sprechchöre waren wegen der Tröpfchenbildung auch untersagt...

realisiert durch evolver group